Mit dem Rad auf der „Death Road“

Die damals einzige Straße von La Paz hinunter bis zum Amazonas-Regenwald wird „Death Road“ genannt, weil hier aufgrund der schmalen Straße in der Vergangenheit viele Menschen mit ihren PKW und LKW in den Abgrund stürzten und ihr Leben ließen. Heute gibt es eine neue und moderne Route für den Straßenverkehr und die alte „Death Road“ wird begeistert von aktiven Sportlern befahren, die hauptsächlich mit dem Mountainbike unterwegs sind. Natürlich haben wir uns das nicht entgehen lassen und sind die 42 Kilometer lange Strecke bergab gedüst, von 4700 Metern bis runter auf 1200 Meter. Es war unglaublich spannend zu beobachten, wie sich Wetter und Vegetation auf dem Weg nach unten zunehmend verändert haben, bis wir im Regenwald bei 35 Grad angekommen sind und uns dort erst einmal im Pool erfrischt haben.

Video: Death Road

IMG_3144.JPG

IMG_3145.JPG

IMG_3143.JPG

IMG_3146.JPG

IMG_3149.JPG

IMG_3151.JPG

IMG_3152.JPG

IMG_3150.JPG

IMG_3153.JPG

IMG_3154.JPG

IMG_3156.JPG

IMG_3160.JPG

IMG_3161.JPG

IMG_3162.JPG

IMG_3158.JPG

IMG_3163.JPG

IMG_3162-0.JPG

IMG_3164.JPG

IMG_3148.JPG

IMG_3155.JPG

IMG_3147.JPG

IMG_3157.JPG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert